Verdrängungszeit

Gerade muss ich viel arbeiten. Gute Ablenkung. In dieser neuen Stadt kenne ich eh niemanden und so verbringe ich die Abende auf dem Bett (ein Sofa hab ich in meiner kleinen Unterkunft nicht). Meine Therapie läuft gerade im Zeitlupenmodus. Habe derzeit nur einmal die Woche Sitzung – immer freitags. Versuche dann pünktlich von Arbeit loszukommen und meist hetze ich doch zum Bahnhof. Letzte Woche hatte dann der Zug eine viertel Stunde Verspätung – liegengebliebener Güterzug. Vielen Dank auch. Damit war meine Sitzung um fast ein Drittel gekürzt. Und morgen: Morgen ist Tag der Deutschen Einheit und da fällt das Einmal-die-Woche-Erinnern auch aus. Also ist absolute Verdrängungszeit. Denk ab und an dran. Spreche nicht drüber. Irgendwie komisch, wenn man Arbeit und Therapie vereinen will.

Advertisements